Impressum

vhs Murnau e.V.

Geschäftsstelle: Seidlstraße 14, 82418 Murnau

Vereinsregister München, VR 50144
Steuernummer 119/111/50591

1. Vorstand: Dr. Michael Rapp
Geschäftsführung: Heinfried Barton

Verantwortlich für die Inhalte dieser Website: Heinfried Barton

Die Urheberechte der Fotos auf dieser Internetseite:
© 3darcastudio - Fotolia.com
© Paulista - Fotolia.com
© Pixelot - Fotolia.com
© beermedia.de - Fotolia.com
© Rawpixel - Fotolia.com
© THesIMPLIFY - Fotolia.com
© Yantra - Fotolia.com
© momius - Fotolia.com
© sarahdesign85 - Fotolia.com
© wwwebmeister - Fotolia.com
© 3desc - Fotolia.com
© Gina Sanders - Fotolia.com
© Kamaga - Fotolia.com
© scusi - Fotolia.com
© JiSign & yuriya - Fotolia.com
© Николай Григорьев - Fotolia.com
© yiroya & Sylwia Nowik - Fotolia.com
© gilles lougassi - Fotolia.com
© fotomek - Fotolia.com
© william87 - Fotolia.com
© Givaga - Fotolia.com
© Dan Race - Fotolia.com

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der vhs-Murnau e.V.

Anmeldung - Zustandekommen des Vertrages
Für alle Kurse ist eine vorherige Anmeldung erforderlich, möglichst bis 8 Tage vor Kursbeginn. Anmeldungen können persönlich, schriftlich, telefonisch, per Fax oder online erfolgen. Sie werden in zeitlicher Reihenfolge bearbeitet.
Mit der Anmeldung und der Annahme durch die vhs Murnau kommt der Vertrag zustande. Damit werden die Allg. Geschäftsbedingungen Vertragsbestandteil. Die Kursgebühr wird mit der Anmeldung fällig. Die Teilnahme an einer vhs-Veranstaltung ohne vorherige Anmeldung verpflichtet ebenso zur Zahlung der vollen Kursgebühr. Die volle Kursgebühr wird auch dann fällig, wenn ein angemeldeter Teilnehmer nicht zum Kurs erscheint oder ihn vorzeitig abbricht.
Sie erhalten nach Ihrer verbindlichen Anmeldung keine gesonderte Anmeldebestätigung. Nur wenn eine Veranstaltung ausgebucht ist, ausfällt oder verschoben wird, werden Sie von uns benachrichtigt. Falls Sie also bis zum Kursbeginn von uns keine Benachrichtigung erhalten, gehen Sie bitte direkt zum Kurs.

Bezahlung / SEPA-Lastschriftverfahren
Die Kursgebühr wird per Lastschrifteinzug vom Bankkonto des Teilnehmers (Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats, bei schriftlicher, persönlicher, telefonischer oder online-Anmeldung) eingezogen. Bank- gebühren für Rücklastschriften aufgrund von fehlerhaften Angaben sind vom Teilnehmer zu bezahlen.
Bei verschiedenen Kursen werden zusätzliche Materialkosten fällig. Sie werden von der Volkshochschule zusammen mit der Kursgebühr eingezogen oder vom Kursleiter selbst eingefordert.
Die vhs bucht die fällige Kursgebühr in der Regel bei oder kurz nach Kursbeginn ab. Falls die Kursgebühr bis zum ersten Kurstag noch nicht von Ihrem Konto abgebucht wurde, sind Sie trotzdem verbindlich angemeldet.

Bei Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren wird der Teilnehmerin, dem Teilnehmer der Abbuchungstag per Vorabinformation (Pre-Notification), spätestens zwei Kalendertage vor Fälligkeitstermin schriftlich mitgeteilt.

Rücktritt vom Vertrag
a)    Die/der Teilnehmer/in kann vom Vertrag zurücktreten:
-    Bis 8 Tage vor Kursbeginn oder bei Nennung eines Anmeldeschlusses bis zu diesem Datum kostenlos.
-    7 bis 3 Tage vor Kursbeginn (gilt nicht für Veranstaltungen mit Anmeldeschluss) unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr von EUR 5,00.
-    Weniger als 3 Tage vor Kursbeginn, bei Veranstaltungen mit Anmeldeschluss nach diesem Datum sowie nach Kursbeginn wird die gesamte Kursgebühr fällig.
Nur in schriftlich begründeten zwingenden Fällen (z.B. längere Erkrankung, Ortswechsel) und gleichzeitiger Vorlage eines schriftlichen Nachweises (z.B. ärztliches Attest) ist eine anteilige Rückerstattung möglich. Bereits bezahlte Kursgebühren werden dabei nur anteilig abzüglich der ggf. bis zum Rücktrittsdatum durchgeführten Kurstage rückerstattet. Es fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 7,00 an.
Eine Abmeldung beim Dozenten gilt nicht als Rücktritt. Für Reisen, Bus- und Studienfahrten gelten gesonderte Bedingungen.

b)    Die vhs kann vom Vertrag zurücktreten,
-    wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, es sei denn, die Teilnehmenden erklären sich bereit, die zur Mindestteilnahme fehlenden Kursgebühren anteilig zu übernehmen (Staffelpreise).
    Teilnehmende, die mit einer Aufzahlung nicht einverstanden sind, können vom Vertrag zurücktreten. Dies muss spätestens drei Tage vor dem zweiten Kurstermin bei der vhs Geschäftsstelle angezeigt werden.
    Wird der Kurs nach der ersten Unterrichtsstunde abgebrochen, werden die Kursgebühren in vollem Umfang zurückerstattet. Weitere gehaltene Stunden sind anteilig von den Kursteilnehmern zu bezahlen.
-    wenn der/die Kursleiter/in ausfällt, z.B. wegen Krankheit,
-    aus anderen Gründen, die nicht im Einfluss der vhs liegen, z.B. wenn Räume nicht benutzbar sind.
    In diesen Fällen werden geleistete Zahlungen ganz oder unter Anrechnung der bis dahin erteilten Unterrichtsstunden rückerstattet. Weitergehende Ansprüche gegen die vhs sind ausgeschlossen.

Prüfungen - Teilnahmebescheinigungen
Der Vertrag beinhaltet keinen Anspruch auf Zulassung und Ableistung einer Prüfung. Teilnahmebescheinigungen werden kostenlos im Büro ausgestellt, wenn Sie zu mindestens 80% am Kurs teilgenommen haben und der Kursabschluss nicht länger als 12 Monate zurückliegt.

Kursräume
Bitte gehen Sie grundsätzlich mit Gegenständen und Räumen pfleglich um und beachten Sie das grundsätzliche Rauchverbot in allen Schulungsräumen. Parken Sie bitte nur an dafür vorgesehen Stellen und achten Sie auf Parkverbote.
Die Hausordnungen des Kurszentrums bzw. der anderer Veranstaltungsorte sind Vertragsbestandteil.

Haftung
Die Haftung der Volkshochschule für Schäden jeglicher Art, soweit es sich nicht um Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit handelt, gleich aus welchem Rechtsgrund sie entstehen mögen, ist auf die Fälle beschränkt, in denen der Volkshochschule Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Eine Haftung gemäß §§ 276, 278 BGB ist ausgeschlossen.
Bei Kursen für Kinder im schulpflichtigen Alter beschränkt sich die Aufsichtspflicht der vhs auf die Zeit des Unterrichts.
Bei Studien- und Busfahrten ist die vhs nicht Veranstalter. Es gelten dort die besonderen Reiserechtsbedingungen des jeweiligen Veranstalters.

Datenschutz
Personenbezogene Daten werden entsprechend unserer Datenschutzerklärung erhoben und verarbeitet. Ansonsten gelten die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen..

Urheberschutz
Fotografieren und audiovisuelle Mitschnitte sind in den Veranstaltungen nicht gestattet. Ausgeteiltes Lehrmaterial (z.B. Kopien, Bücher, EDV-Programme) darf ohne Genehmigung der vhs Murnau auf keine Weise vervielfältigt oder kopiert werden.

Leistungsumfang
Der Umfang der Leistungen, Beginn und Dauer der Veranstaltungen ergeben sich aus den Kursbeschreibungen im Programmheft und auf der Webseite.

Sonstiges
Mündliche Nebenabreden sind nicht getroffen. Änderungen jedweder Art bedürfen der Schriftform.

Diese Geschäftsbedingungen gelten ab dem 1. August 2018 für die vhs Murnau e.V. Alle früheren Fassungen verlieren hiermit ihre Gültigkeit. Sollte ein Teil der Bestimmungen nichtig sein, bleiben die anderen in Kraft.

Stand: Juli 2018


Datenschutzerklärung
Allgemeine Hinweise zum Datenschutz der vhs Murnau

1. Verantwortlichkeit für den Datenschutz
Die Volkshochschule Murnau e.V. (nachfolgend „VHS“ oder „wir“ genannt) ist Verantwortliche im Sinne des Datenschutzrechts.

2. Kursanmeldung
Die im Anmeldebogen abgefragten Daten werden zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und zur Vertragserfüllung verwendet. Hierbei wird zwischen zwingend anzugebenden Daten (durch Sternchen gekennzeichnet) und freiwillig anzugebenden Daten unterschieden. Ohne die zwingend anzugebenden Daten (Name, Adresse,Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsjahr) kann kein Vertrag geschlossen werden. Ihr Geburtsjahr erheben wir, um sicherzustellen, dass Sie volljährig sind, bzw. bei Minderjährigkeit etwaige Vorkehrungen zu treffen. Für besondere Kurse, z.B. Babykurse, kann die Angabe des Geburtsdatums zwingend erforderlich sein.
Die Abfrage Ihrer Festnetz- bzw. Mobilfunknummer sowie der E-Mail-Adresse erfolgt in unserem berechtigten Interesse, Sie bei Kursänderungen unmittelbar kontaktieren zu können. Wenn Sie uns diese Daten nicht zur Verfügung stellen, können wir Sie ggf. nicht rechtzeitig erreichen. Auch die weiteren freiwilligen Angaben werden zur Vertragsdurchführung verwendet.
Durch Angabe von IBAN, Name und Vorname des Kontoinhabers können Sie uns ein Lastschriftmandat erteilen. Ist der Lastschriftmandatbogen abtrennbar, müssen Sie zur Zuordnung nochmals Ihren vollständigen Namen und Ihre Adresse angeben. Die freiwilligen Zusatzangaben dienen ebenfalls der Durchführung des Lastschriftmandats. Wenn Sie uns die zwingend erforderlichen Bankdaten nicht bereitstellen, erfolgt keine Lastschrift und Sie müssen die Zahlung des Kursbeitrags anderweitig veranlassen (Barzahlung).
Sämtliche von Ihnen bereitgestellten Daten werden elektronisch gespeichert. Die hierdurch entstehenden Datenbanken und Anwendungen können durch von uns beauftragte IT-Dienstleister betreut werden. Die Bereitstellung Ihrer Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Die Nichtangabe von freiwilligen Daten hat keine Auswirkungen.

3. Kontaktaufnahme
Wenn Sie uns eine Nachricht senden, nutzt die VHS die angegebenen Kontaktdaten zur Beantwortung und Bearbeitung Ihres Anliegens. Die Bereitstellung Ihrer Daten erfolgt abhängig von Ihrem Anliegen und Ihrer Stellung als Interessent oder Kursteilnehmer zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen bzw. zur Vertragserfüllung.

4. Speicherdauer und Löschung
Nach Vertragsabwicklung werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, es bestehen gesetzliche Aufbewahrungspflichten. Mitgeteilte Bankdaten werden nach Widerruf der Einzugsermächtigung, erfolgreicher Bezahlung des Kursbeitrags bzw. bei Dauerlastschriftmandaten 36 Monate nach letztmaliger Inanspruchnahme gelöscht.
Ihre Daten, die Sie uns im Rahmen der Nutzung unserer Kontaktdaten bereitgestellt haben, werden gelöscht, sobald die Kommunikation beendet beziehungsweise Ihr Anliegen vollständig geklärt ist und diese Daten nicht zugleich zu Vertragszwecken erhoben worden sind. Kommunikation zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen wird für die Dauer der jeweiligen Verjährungsfrist gespeichert.
 
5. Weitergabe Ihrer Daten
Wir geben Ihren Namen, E-Mailadresse und – soweit angegeben – Telefonnummer, an den jeweiligen Kursleiter zur Vorbereitung und Durchführung des Kurses weiter. Dies umfasst auch die Kontaktaufnahme bei Änderungen. Für die Teilnahme an zertifizierten Prüfungen und Abschlüssen (z.B. Cambridge- oder Telc-Sprachprüfungen, IHK-Prüfungen, Xpert, Finanzbuchhalter, Schulabschlüssen) leiten wir die hierzu erforderlichen Daten an die Prüfungsinstitute weiter. Diese Übermittlungen dienen der Vertragserfüllung. Für die Teilnahme an Integrationskursen und DeuFöV-Kursen müssen wir Ihren Namen und erforderliche Kontaktdaten an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (kurz „BAMF“) weitergeben. Ferner kann bei Landesmittelkursen und solchen, welche durch die Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter gefördert werden, eine Übermittlung an Behörden erforderlich sein. Diese Übermittlungen beruhen auf einer rechtlichen Verpflichtung.
Befinden Sie sich mit einer Zahlung in Verzug, behalten wir uns vor, Ihre Daten (Name, Anschrift, Geburtsjahr) an einen Inkassodienstleister zur Durchsetzung der Forderung als berechtigtes Interesse weiterzuleiten.

6. Ihre Rechte
Sie haben jederzeit das Recht, kostenfrei Auskunft über die bei der VHS gespeicherten Daten zu erhalten, unrichtige Daten korrigieren sowie Daten sperren oder löschen zu lassen.
Ferner können Sie den Datenverarbeitungen widersprechen und Ihre Daten durch uns auf jemand anderen übertragen lassen. Weiterhin haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren.
Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten lauten:
h.barton@vhs-murnau.de, 08841-2288

Stand: Juli 2018

Datenschutz

Wir, die vhs Murnau, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen Gründen an Dritte weitergegeben.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Wir erheben und speichern automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  •     Browsertyp/ -version
  •     Verwendetes Betriebssystem
  •     Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  •     Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse)
  •     Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Cookies

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Diese Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Datenverarbeitung. Auskunft über die gespeicherten Daten erhalten Sie bei uns.

Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen unsere Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Volkshochschule Murnau e.V., Seidlstr. 14, 82418 Murnau, Fax 08841 90554, info@vhs-murnau.de.


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.


Besondere Hinweise

Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung