Murnauer Autorengespräch "Der Augen Blick" 29.06.19

Moderiertes Gespräch und Lesung mit zwei Autoren.

Wie entsteht aus dem Augen Blick eine Geschichte, ein Theaterstück oder ein Gedicht? Was geschieht in dem Augenblick der Begegnung von Autor und Stoff und warum wird daraus Prosa, Lyrik, ein Drama? Wie treibt der Augen Blick das Geschehen voran? Wir wollen das Schreiben selbst, auch Formen des Schreibens zum Gesprächsthema machen, wie auch den Anlass des Schreibens.






Knut Cordsen © Brjulia Mueller
Eine ungewöhnliche Begegnung, moderiert von Knut Cordsen, Mitarbeiter der Kulturredaktion von Bayern 2, bekannt aus der kulturWelt. Mit ihm auf dem roten Sofa sitzt das Ehepaar Karl-Heinz Ott und Theresia Walser. Der Schriftsteller Ott veranschaulicht seine Arbeitsweise an seinem letzten Roman „Und jeden Morgen das Meer“, die Theaterautorin Walser nutzt dazu „Nach der Ruhe vor dem Sturm", im Juni 2018 am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt.





Theresia Walser © Isolde Ohlbaum
Theresia Walser,1967 in Friedrichshafen geboren, ist eine deutsche Dramatikerin. Die Tochter Martin Walsers ist Verfasserin von Theaterstücken, die als Gegenentwurf zum gängigen Bühnen-Realismus gedacht sind und deren ungewöhnliche, poetische Sprachkunst von der Kritik einhellig gelobt wird.







Karl-Heinz Ott © Peter-Andreas Hassiepen
Karl-Heinz Ott, 1957 in Ehingen an der Donau geboren, wurde für sein Werk mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Förderpreis des Friedrich-Hölderlin-Preises (1999), dem Alemannischen Literaturpreis (2005), dem Preis der LiteraTour Nord (2006), dem Johann-Peter-Hebel-Preis (2012) und dem Wolfgang-Koeppen-Preis (2014).




Musikalische Begleitung Duo Rainer Gruber/Leonhard Schwarz
Das Duo gibt es seit Dezember 2017. In der Besetzung Akkordeon/Gitarre bzw. Akkordeon/Percussion spielen die Musiker zum großen Teil eigene Stücke vom Tango über Filmmusik zur Polka Rasanto. Leonhard Schwarz ist Filmkomponist aus dem Samerberg (Gitarre, Percussion, Tuba), Rainer Gruber Musiker aus dem Murnauer Raum (Akkordeon).


Diese Veranstaltung baut auf der Reihe „Murnauer Bücherfest“ auf und setzt
die Idee des Gedenkens an die wertvolle Freiheit der Literatur – auch nach den Bücherverbrennungen 1933 – fort.

Organisation:
Heinfried Barton, Guntram Gattner, Dr. Dieter Kirsch und Dr. Sandra Uhrig

Eine Kooperation der vhs Murnau mit dem Schloßmuseum Murnau und der Buchhandlung Gattner.
Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und den Markt Murnau.

Sa, 29.06.19, 19:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr
Veranstaltungssaal im Schloßmuseum Murnau


EUR 15,00 , EUR 12,00 ermäßigt (Frühbucher-VVK bis 07.06.19: 10 €)

Kartenvorverkauf: Buchhandlung Gattner, vhs Murnau, Schloßmuseum Murnau
Reservierung unter www.vhs-murnau.de oder Tel. 08841-2288

Zur Online-Anmeldung:
 
  1. Volkshochschule Murnau e.V.

    Seidlstraße 14
    82418 Murnau

    Tel.: 08841 2288
    Fax: 08841 90554
    info@vhs-murnau.de
    www.vhs-murnau.de

    Lage & Routenplaner

    Impressum

  2. Anmeldungen bitte direkt auf dieser Internetseite (unter den Veranstaltungen) oder persönlich bzw. telefonisch.
    Bitte keine Anmeldungen per email senden!